Die Duchtweger

Wegen kommt von Weg und wer nix wegt bekommt nix bewegt oder was weis ich. Kurz, ich habe keine Ahnung wieso diese Dinger so heißen wie sie heißen. Im guten alten Brix, dem Kompendium für Holzbootbau schlechthin, werden sie auch als Duchtwäger beschrieben aber bei Google findet man diese Bezeichnung wiederum gar nicht. Jedenfalls sind diese Dinger dazu da die Duchten zu halten. Und Duchten sind Sitzbänke. Quasi Sitzbankhalter oder so. Ist ja auch ziemlich egal denn diese Dinger gehören ebenfalls in die Kategorie klein, sehr zeitaufwändig und nix oder nur sehr wenig davon zu sehen. Der Kenner allerdings weiss wo er hingucken muss um zu erkennen ob etwas ziemlich schnell und einfach zusammengeschustert ist oder ob sich da nicht auch ein bissel Detailverliebtheit wiederfindet das letztendlich ein Holzboot von einem Floß oder einer Obstkiste unterscheidet.
Duchten
Jedenfalls konnte ich die Duchtweger für die Sitzbank in der Mitte aus 4er Furnier in der Bordwand formverleimen und so etwas Massivholz sparen. Sie werden allerdings erst nach dem Schwertkasten montiert weil dieser die Höhe des Sitzbrettes vorgibt.
Im Bugbereich war der Bogen zu stark. Ich hätte dabei die ganze Bordwand verzogen. Hier musste also eine Massivholzleiste mit viele Verschnitt geschnitten werden welche dann an die Rundung angepasst wurde.
Die beiden kleinen für die Rückbank fixieren nur die Querstrebe auf der die Sitzbretter aufliegen.
Duchten-2
Die Schräge zur Auflage der Duchten in mehreren Schritten anpassen, an den beiden Enden schön auslaufend formen und schlussendlich befestigen waren dann weitere Spielchen die man Stundenlang mit einzelnen Holzleisten anfangen kann.
pathologe - 14. Okt, 08:51

Ich

hoffe ja, Sie haben bei der Winkelung keinen Fehler gemacht. Nichts ist schlimmer als eine Sitzflaeche, die nach vorne geneigt ist und einen langsam abrutschen laesst.

Stockfisch - 14. Okt, 23:35

Da liegt, mein lieber Herr Pathologe, in der Tat der Hase im Pfeffer.
Die Winkelung der Rückbank ist nämlich gar nicht auszumessen. Zumindet nicht mit Lot oder Wasserwaage. Das einzigste Hilfsmittel was ich dazu hatte war der Mallenriss den ich geistesgegenwärtig vor dem rausnehmen noch angezeichnet hatte. Aber das Thema kommt noch beim einsetzen der Querstrebe und dessen Stütze.

Acorn Tender

Entstehung eines Tenders

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Kontakt
Hallo Jonix, ich habe vor einiger Zeit diesen Block...
JoergQ (Gast) - 17. Mrz, 14:48
Layher Gerüst
Kann mann denn da kein Layher Gerüst verwenden?...
Thomas (Gast) - 13. Dez, 10:08
Cool, sieht total lauschig...
Cool, sieht total lauschig aus dein Boot, das macht...
Liza (Gast) - 7. Jan, 17:00
impressive, most impressive
wie weit bist du denn mit dem bau? liegst du im zeitplan? wo...
Peter (Gast) - 14. Dez, 09:05
Danke auch hier :-) Es...
Danke auch hier :-) Es sorgt für einiges Aufsehen...
Stockfisch - 21. Jul, 23:03

Archiv

Oktober 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 8 
 9 
10
11
12
14
15
16
19
20
21
22
23
24
25
26
28
29
30
31
 
 

Web Counter-Modul


Beplanken
Das Bugband
Der Fußboden
Der Skeg
Der Spiegel
Der Steven
Dollbords
Innereien
Knie
Mal eben so
Mast und Spieren
Oberfläche
Ruder und Pinne
Rumpfbau
Scheuerleisten
Schwertkasten
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren